autosuche

Tuning: G-Power G8M Hurricane RS und RR auf Basis BMW M8

"Wie ein Wirbelsturm"

 
Serienmäßig bringt es der BMW M8, den es in drei Karosserievarianten gibt, auf eine Leistung von 625 PS und 750 Nm.  Die Höchstgeschwindigkeit reicht bis zu 305 km/h , un den Sprint auf 100 km/h erledigt der Hochleistungs-Gran Tourer in nur 3,2 Sekunden.
 
Das geht noch schneller meint Tuner G-Power, und bietet für den M8 zwei Leistungssteigerungen mit 840 und 900 PS an. Der so erstarkte M8 von G-Power trägt dann die Bezeichnung G8M Hurricane RS bzw. G8M Hurricane RR.
 
Im Falle des Hurricane RS bekommt der G8M die Performance Software GP-840 sowie darüber hinaus mehrere Hardware-Optimierungen: Verbaut werden G-Power-Upgrade-Turbolader mit vergrößertem Ansaug- und Abgasbereich sowie CNC-gefrästen Gehäusen und eine Deeptone Edelstahl-Abgasanlage, die in vier Carbon-ummantelten 110-Millimeter-Endrohren mündet und sich über Sport-Downpipes samt Sportkatalysatoren an den Achtzylinder anschließt. Unter dem Strich stehen so eine Leistung von 840 PS sowie 1.050 Nm maximales Drehmoment. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt mit Rücksicht auf die Reifen begrenzt, das Maximum wurde jedoch deutlich angehoben und liegt nun bei abgeregelten 340 km/h.
 
Nochmals brachialer geht es im G8M Hurricane RR zu. Hier gibt es neben der Performance Software GP-900 und den auch beim RS verbauten G-POWER-Hardware-Modifikationen weitere Optimierungen wie den Hurricane-Motorumbau mit geschmiedeten Kolben, geänderten Pleueln sowie einem größeren Kühlpaket und einem verstärkten Antriebsstrang. So kommt der 4,4-Liter-V8 auf 900 PS und (limitierte) 1.050 Nm Drehmoment, die Höchstgeschwindigkeit beträgt auch hier elektronisch begrenzte 340 km/h.
 
Großen Wert legt G-Power bei allen Leistungssteigerungen nicht nur auf einen möglichst großen Zuwachs, sondern zudem auf eine gute Fahrbarkeit und Haltbarkeit. So werden alle Pakete in der Entwicklung tiefgreifend auf dem Prüfstand getestet und sämtliche Komponenten passgenau gefertigt und aufeinander abgestimmt. Einen signifikanten Beitrag zum Motor-Thermomanagement leistet auch die G-Power-Venturi-Carbon-Fronthaube, welche mit ihrer "Dynamic Venting“-Technologie die Be- und Entlüftung des Motorraums verbessert. Ergänzend thront auf dem Heck der große, feststehende GP-Dynamic RR-Flügel. Er ist in Motorsport-Qualität sowie besonders leichtgewichtig komplett aus Carbon gefertigt und steht auf CNC-gefrästen Aluminium-Füßen. Dabei hat er nicht nur den Anspruch, für ein optisches Highlight zu sorgen, sondern erhöht parallel auch den Anpressdruck.
 
Endgültig zu Eyecatchern macht die nun vorgestellten Exemplare des G8M zudem ihre strahlende Vollfolierung in der gleichermaßen anregenden und warnenden Farbe Hurricane Orange Metallic.
 
Zur Abrundung der optischen Verfeinerung bietet G-Power gleich zwei verschiedene, hauseigene Felgensätze an: Zur Wahl stehen die Hurricane RR- oder die Hurricane RS-Schmiederäder, jeweils in 9x21 Zoll und 10,5x21 Zoll mit Bereifung in 285/30ZR21 und 295/30ZR21. Die perfekt passende, variable Tieferlegung erwirkt das G-Power-Gewindefahrwerk Variante 4, das ferner eine Einstellung der Zug- und Druckstufen-Dämpfung ermöglicht. Und selbst den Innenraum lässt G-Power nicht außer Acht: Beim G8M Hurricane RR ist eine weitreichende, in Handarbeit umgesetzte Komplett-Veredlung des Interieurs mit feinsten Materialien wie Leder, Alcantara und Carbon standardmäßig inbegriffen. Für den Hurricane RS ist sie optional erhältlich.
 
Weiteren Informationen zum G-Power Tuningprogramm unter www.g-power.com
 
red/g-power/08/2021
 

header motormobil 800x130

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de